Lexikon: Nachtschattengewächse

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Nachtschattengewächse
Bild: kartoffelbluete gross.jpgKartoffel (Solanum tuberosum)
'
: (Spermatophyta)
: (Magnoliophyta)
: Dreifurchenpollen-Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
: Asternähnliche (Asteridae)
: Nachtschattenartige (Solanales)
: Nachtschattengewächse
(Solanaceae)
n
  • Solaneae
  • Nicandrae
  • Datureae
  • Cestreae

Die Nachtschattengewächse (Solanaceae) sind eine Familie (Biologie)|Familie der Zweikeimblättrige|zweikeimblättrigen Bedecktsamer|Blütenpflanzen.

Die Familie umfasst gut 95 Gattung (Biologie)|Gattungen mit mehr als 2000 Art (Biologie)|Arten. Sie ist insbesondere in Mittelamerika|Mittel- und Südamerika weit verbreitet, und kommt nur in den Kaltgebieten der Erde gar nicht vor.

Die sind Kräuter oder kleine Sträucher. Ihre Blätter sind wechselständig, die Blüte (Pflanze)|Blüten haben eine radiale Symmetrie und einen charakteristischen Fruchtknoten, bestehend aus zwei Fächern, der schräg in der Blüte liegt. Die Frucht (Botanik)|Früchte sind n oder Kapseln.

Viele Nutzpflanze|Nutzpflanzen sind Nachtschattengewächse. Es gibt aber auch eine Reihe medizinisch wirksamer oder sehr giftiger Pflanzen in der Familie. Die Wirkstoffe sind oft , darunter oft Tropanalkaloide, die das des Menschen und vieler Tiere beeinflussen.

Der Name kommt aus der alten Wortbedeutung des Wortes Schade, welches früher für Feind stand. Dies kommt aus dem giftigen Alkaloide|Alkaloid Solanin, das zu einem "Feind" werden kann. In der ursprünglichsten Benennung galten Pflanzen wie Tollkirsche, Bilsenkraut oder Nachtschatten zu der Familie der "Nachtschaden". Nachtschaden hatte in der altertümlicheren Sprache die Bedeutung eines Albtraumes. Aus Respekt vor dieser Benennung und Bedeutung wurde die Familie "Nachtschattengewächse" getauft.

Systematik

Die Gattungen der Nachtschattengewächse werden in vier Unterfamilien gruppiert, die Solaneae, Nicandrae, Datureae, Cestreae:

  • Solaneae: Dieses ist die größte Unterfamilie mit vielen bekannten Gattungen:
    • Tollkirsche (Atropa)
    • (Capsicum)
    • Baumtomaten (Cyphomandra) s. Tamarillo
    • Bocksdorn (Lycium)
    • Alraunen (Mandragora)
    • Bilsenkraut (Hyoscamus)
    • Lampionpflanze, auch Blasenkirsche (Physalis)
    • Nachtschatten (Solanum) (enthält unter anderem die Kartoffel, und Aubergine)
  • Nicandrae: Diese Unterfamilie enthält nur eine einzige Art, die
    • Giftbeere (Nicandra physaloides)
  • Datureae: Diese Unterfamilie zeichnet sich durch einen mit so genannten falschen Scheidewänden gebildeten Fruchtknoten aus.
    • Stechapfel (Datura)
    • Engelstrompete (Brugmansia)
  • Cestreae: Diese Unterfamilie zeichnet sich durch einen wenig gekrümmten im Samen aus.
    • (Nikotiana)
    • Petunie (Petunia)
    • Trompetenblume (Salpiglossis)
  • Unbekannte Zuordnung:
    • Tollkraut (Scopolia)

Weblinks

Kategorie:Nachtschattengewächse

da:Natskygge-familien (Solanaceae) en:Solanaceae eo:Solanacoj es:Solanaceae fr:Solanaceae ja:ナス科 lt:Bulviniai nb:Søtvierfamilien nl:Nachtschadefamilie nn:Søtvierfamilien pt:Solanaceae