Lexikon: Antagonist

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Der Antagonist (griechische Sprache|griechisch ανταγωνιστής, andagonistís - wörtlich der Gegenhandler, von αντι~, anti~ - gegen~ und άγω, ágo - ich handle, bewege, führe; der Gegenspieler) ist:

  • Im allgemeinen ein Widersacher oder Gegner.
  • In der Literatur und beim Filmkunst|Film die Kraft die sich gegen den Protagonisten (Helden) stellt. Diese tritt auf drei verschiedene Weisen auf:
    • Eine einzelne Person, "der Bösewicht".
    • Eine Gruppe von Menschen, z.B. eine Institution.
    • Der Protagonist und der Antagonist sind die selbe Person.
  • In der eine Substanz, die einen bestimmten Transmitter (Mediator) unter Blockierung eines entsprechenden s in seiner Wirkung hemmt, ohne selbst einen Effekt auszulösen.
  • In der und
    • ein Muskel, der gedehnt wird, wenn der eine Bewegung oder Haltearbeit verrichtet;
    • ein Nerv, eine Nervenbahn oder ein Teilsystem des Nervensystems, das funktionell meist gegenteilige Wirkungen zum Agonisten hat: Überwiegt z. B. der Parasympathikus den Sympathikus, so nimmt die Verdauungstätigkeit zu
Agonist und Antagonist stehen reziprok zueinander.
  • In der Ökologie die Bezeichnung für eine lebensbedrohliche Störgröße oder einen Feind (Parasit, , Räuber)

Siehe auch: Antagonismus, , Protagonist, Synergist, Synergie, Diadochokinese, Bösewichte