Lexikon: Milchsäure

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle

Milchsäure oder 2-Hydroxipropansäure (CH3-CHOH-COOH) ist eine chemische Verbindung, die ein wichtiges Zwischenprodukt im darstellt. Milchsäure ist zum Beispiel ein Produkt beim Abbau von n durch anaerobe Glykolyse. Die der Milchsäure heißen Lactate.

Bild: Milchsäure_Isomere.PNG Das Salz der rechtsdrehenden Milchsäure, L(+)-Lactat, (S-Form nach Cahn-Ingold-Prelog) ist unter anaeroben Bedingungen das Endprodukt der Glykolyse, damit gleichzeitig ein Substrat (Biochemie)|Substrat der Gluconeogenese. Bei starker Betätigung der Skelettmuskulatur kann es zum Anstieg des Blut-Lactatgehaltes von 5 mg% auf 100 mg% kommen. Dieser Vorgang wurde früher als Ursache des s verstanden, jedoch wird diese Theorie heute größtenteils als falsch betrachtet. Der überwiegende Teil eines solchen Überschusses wird in der darauffolgenden Ruheperiode zum Aufbau von in der verwendet.

Bei der mikrobiellen Milchsäuregärung|Fermentation durch Lactobazillen wird häufig das Racemat, d.h. die Mischung aus D- und L-Form des Lactats erzeugt. Die stämme werden nach ihrer Eigenart, entweder nur zu Lactat (homofermentative Stämme) oder auch zu anderen Gärprodukten zu vergären (heterofermentative Stämme), eingeteilt.

Als Lebensmittelzusatzstoff trägt sie die Bezeichnung E 270.

Siehe auch: , Milchsäuregärung, Pyruvat, Pasteur-Effekt, Enantiomer, Fischer-Nomenklatur


Kategorie:Chemische Verbindung

cs:Kyselina mléčná en:Lactic acid fr:Acide lactique ja:乳酸 nl:Melkzuur pl:Kwas mlekowy pt:Ácido láctico sk:Kyselina mliečna